DIE GRAUE EMINENZ

Technisch verwurschtelt

Posted in Erotinator, Tech by eminenz on 17. Juli 2008

Interessant. Über Nacht haben sich meine Kategorien des Blogs verselstständigt. Und werden jetzt mit Umrandung angezeigt.

Es hat bisher genau eine Unterkategorie gegeben: Erotinator war unter Leben angelegt. Und mit diesem neuen Style war Medien plötzlich rechts an Erotinator angehängt und hat die Seite gesprengt.

Es wird scheinbar wirklich Zeit für Urlaub: Medien haun sogar meinen Blog zusammen ;-) Und: Soweit darfs nie kommen, dass mein Erotinator verdrängt wird. Weil mit ihm lebt sichs derzeit ganz gut.

Erotinator ist wieder auf Tour. Müssen nur mehr unnütze Gedanken ausgeschaltet werden. Denken tut viel zu weh. Weg damit.

Tagged with: , ,

Sommerloch

Posted in Erotinator, Leben by eminenz on 13. Juli 2008

Das Sommerloch ist erledigt. Im Redaktionsleben durch die Zerbröselung der Regierungsbank. Im Familienleben durch die Erkrankung meines Vaters.

Aber ein bissl fürcht ich noch meinen inneren Schweinehund. Zwei Wochen Urlaub stehen vor der Tür. Und da könnte ein in mir schlummerndes Sommerloch auftauchen. So wie in den letzen Sommern auch schon. Ich bin halt ein “Drinni” und mag mehr die herbstliche Jahreszeit.

Vielleicht sollte ich es auch so wie die Regierung machen. Zurücktreten.

Aber genau das dürfte der falsche Weg sein. Aktive Bekämpfung meines inneren Sommerlochs. Mehr dazu in Kürze.

Tagged with: , , ,

Pech und Glück

Posted in Leben by eminenz on 10. Juli 2008

Letzter EM-Tag: Und Pech auch noch – mein Handy ist im Getümmel gestohlen worden. War dann eine Woche ohne Kontakte. Und ohne weitergeleitete Emails. Ganz schöne Umstellung.

Heute dagegen: Absolutes Glück: Ich endlich wieder mal beim Joggen. Schlüssel in die Tasche gesteckt – und fast schon zuhause merk ich dass er weg ist. Bleib stehen, tausend Gedanken, wieviel Schlüssel ich jetzt nachmachen muss, wie ich in die Wohnung komm und so weiter. Gehe fünf Meter zurück – und da liegt er am Boden. Pffffffffffffff. Ein schönes Glücksgefühl.

So a Glück is mia no nie passiert. So sang es schon der Herr Ostbahn.

Tagged with: ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 5.469 Followern an

%d Bloggern gefällt das: