Flashmob gegen die Sonntags-Depression


 

Manchmal fragt sich der Manische, wizo kein Mensch am Sonntag was machen will. Alle feuin herum, dass es so fad is, aber keiner bewegt sich in irgendeine Richtung.Gut, dass ihr mich habt: Ich hab am letzten Sonntag einfach einen Anti-Sonntags-Depressions-Flashmob ausgerufen. Und einige Leut sind brav gefolgt. Danke an dieser Stelle.Danke auch an die werten Herren von Bierher.at, die uns ausreichend und schnell versorgen konnten.Was lernt man draus?

  • Da gibts die Fraktion, die sich artig bedankt für den Flashmob und gleich mal nachfragt, obs das nexte Woche auch gibt.
  • Nächste Fraktion: Die Säufer, die nur zum Saufen gekommen sind.
  • Die Fraktion der Sonntags-Versteher
  • und so weiter und so fort

Tja, dass ich jetzt jeden Sonntag sowas macht, verstößt jetzt leider mal massiv gegen den Gedanken des Flashmobs. Also, werte Kollegen, lasst euch mal überraschen.

Oder sagen wir mals so:

Aufstehen und Eigeninitiative zeigen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s