Lauscht da jemand?


Damen und Herren, Schwestern im Herzen, Brüder in der Sache:

Big Brother is watching auch me! In diesem Fall ist der große Bruder ein Studienkollege (den ich schon viel zu lang ned gesehen hab), der auf seiner HP meinen „Blog“ vorstellt.

Nachdem ich zwar ein Mensch der großen Worte bin, mir Eigenlob aber nur in wohlkonzentrierten Dosen über die Lippen kommt, leite ich euch mal weiter zur Mitte dieses Blogs auf einem anderen Blog:

http://blog.datenschmutz.net

daten2.jpg

Die Graue Eminenz ist umgezogen und bloggt neuerdings auf WordPress.com. Wir haben gemeinsam Publizistik studiert, in einer legendären Gruppenkonstellation jede Menge Seminararbeiten gemeinsam geschrieben (ich sag nur: “Der Golfkrieg in den Medien”) und verschiedenste studentische Belustigungen nicht bloß aufgesucht, sondern mindestens unsicher gemacht. Und der höchste Party-Headcount in Günters damaliger Einzimmer-Wohnung lag irgendwo…

…deutlich jenseits der 50… der Spitzname rührt nicht zuletzt daher, dass Günter nicht gleich nach der Schule mit dem Studium begann, sondern einige Jährchen in der Bank beschäftigt war. Inzwischen haben wir alle den Publizistik/Politikwissenschafts-Parcours absolviert, und die Graue Eminenz hat ihren Wirkungsbereich ins Büro der Presse verlegt – selbstverständlich in die Online-Redaktion. Am Blog stehen keineswegs bloß News im Vordergrund, sondern auch Remixes an der Grenze von Kunst und Tagebuch, schön formuliert unter dem griffigen Titel “Aus dem Leben eines manischen Stadterotinators”. Schauen Sie sich das an – ein E-Mail Interview folgt demnächst.

So schön hätt das nicheinmal ich formulieren können. 😉

3 Kommentare zu „Lauscht da jemand?

  1. Oh ja und nicht zu vergessen der Sommer neunzehnhundert irgendwas in dem die Eminenz immer vorm Flex war, wurscht an welchem Tag ich dort vorbei gekommen bin. Er war immer dort und immer mit den Worten: Ich war noch nicht zu Hause.

  2. muss korrigieren: war immer IM flex. habs einmal geschafft, eine ganze woche durchgehend jeden tag im flex zu sein 😉
    aber muss nochmal korrigieren: war dazuwischen immer zhaus ausschlafen.
    wieviel damals beim studium weitergegangen is, kann man sich leicht ausrechnen…

  3. Früher haben die Oldschooler immer zu uns gesagt: damals war das Flex viel geiler! Jetzt können wir das endlich zu den n00bs sagen, und es stimmt mindestens so sehr wie damals 🙂

Schreibe eine Antwort zu ritchie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s