Zensierte Ball-Nächte und die auferlegte Fröhlichkeit


Lack-und Leder-Ball in Leiben, Flüchtlingsball in Wien. Ich bin ja kein großer Ball-Geher. Zum Sportlerball zhaus zum Beispiel würden mich keine zehn Pferde inklusive Gespann bringen.

Aber diese beiden Bälle, die ja eigentlich große Parties sind, mach ich doch jedes Jahr. Obwohl ich ein Gegner des Faschings bin. Wieso glaubt die Gesellschaft, um jeden Preis in dieser Zeit lustig sein zu müssen? Das ist genauso unnötig wie der unsägliche Silvesterabend. Ich fürcht mich schon wieder ab August, wenn die ersten Leute fragen: „Und, was maxt zu Silvester?“ Sonst gibtz scheinbar keine anderen Probleme.

Gottlob wird der Fasching in Wien weitestgehend ignoriert. Nicht so wie in den großen Karnevalsstädten in Deutschland mit großen Umzügen und tatü tata.

Was nervt: Ab 7. Jänner sind die Weihnachtsgirlanden weg und werden automatisch ersetzt durch die grauslichen seit Jahrzehnten gleichen Faschingsgirlanden. Pfui deibel! Welchem Raumausstatter ist denn diese Furchtbarkeit eingefallen???

Aber wurscht. Lack- und Leder-Ball ist bald. Wegen diesem Ball bin ich ja schon auf einem anderen Blog gesperrt worden – wegen dem Verstoß gegen die partielle Nacktheit – haha!

Und auch der Flüchtlingsball is wegen dem kurzen Fasching schon am ersten Februar. Und auf diese beiden Events freu ich mich trotz Fasching!

Advertisements

Ein Kommentar

  1. helau- mein liebes eminenzerl!
    auf deinen beitrag würd ich jetzt gern eine polonäse in einem luhustigen Kostüm um irgendwelche Wirtshaustische beginnen-
    du hast ja so recht-
    was machst silvester? ist genauso spannend wie: als was gehst denn beim gschnas xy (obwohl ich das wort gschnas ja super find-halt das was es bezeichnet nicht so- gschnas könnt auch das Hauptwort für einen sehr lauten Einzelschnarcher sein, z.B- oder ein scharfes Getränk)

    habe heute darüber nachgedacht was einen herrlich gelaunten, lustigen Deutschen so unsympathisch macht (habe heute mit einem ebensolchen gearbeitet) aber bin nicht draufgekommen- ich glaube ich habe die aversion gegen deutsche Menschen (gegen die ich durchaus bereit bin anzukämpfen) mit der grossmuttermilch aufgesogen- sie hatte ein witshaus und schimpfte stets über Deutsche und nahm allein ihr Geld gern.

    aber das ist ein anderes Thema- wann treff ma uns amoi?

    lg pappnase monie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s