Das Leben mit dem Strichpunkt


Strichpunkt – so schaut er wirklich aus ; ist ein interessanter Zeitgenosse. Er schließt nicht wirklich ab, er lässt weiteres offen, er kann sich in beide Richtungen wenden, ist nicht Fisch und nicht Fleisch. Der Herr Kollege taucht immer wieder in sämtlichen Leben meiner und deiner und ihrer und eurer Leben auf. Weil warum? Es ist einfach, den Strichpunkt einzusetzen, anstatt den Punkt zu machen. Und es bremst auch nicht viel mehr, als den Beistrich einzusetzen. Ich weiß wovon ich spreche; oder rede; oder schreibe. Der Strichpunkt ist eine wirklich gute Ausdrucksweise für uns alle, die wir uns im Endeffekt doch nicht festlegen wollen. Danke, Strichpunkt.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s