Himmelstrauer


Am Himmelsantlitz wandelt ein Gedanke,
Die düstre Wolke dort, so bang, so schwer;
Wie auf dem Lager sich der Seelenkranke,
Wirft sich der Strauch im Winde hin und her.

Vom Himmel tönt ein schwermutmattes Grollen,
Die dunkle Wimper blinzet manches Mal,
So blinzen Augen, wenn sie weinen wollen, –
Und aus der Wimper zuckt ein schwacher Strahl. –

Nun schleichen aus dem Moore kühle Schauer
Und leise Nebel übers Heideland;
Der Himmel ließ, nachsinnend seiner Trauer,
Die Sonne lässig fallen aus der Hand.

Nikolaus Lenau (1802 – 1850)

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Der Teufel ist Ursprung der Versuchung. GOTT versucht Niemanden. Die Art u. Weise ist völlig verschieden. Der Teufel kennt
    ( leider!) auch unsere Schwachstellen. Bei mir ist es z.B. das Rauchen. Ich habe gerade wieder einen Versuch gewagt, ohne! Vorher hatte ich ein ganzes halbes Jahr durchgehalten. Nun kommt es darauf an, daß ich standhaft bleibe. Bitte, betet auch Ihr für mich!

    Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s