Mondsüchtig


Mondsüchtig. Und er leuchtet schon wieder hell. Mondsüchtig. Und er lässt mich wieder nicht schlafen. Mondsüchtig. Und er wird voll und voller. Mondsüchtig. Die Ebbe ist vorbei, Flut stellt sich ein. Nicht nur am Meer. Auch hier. Tief in mir drin. Mondsüchtig. Mit Bauchklang.

Auf zum Mond
Der Himmel wartet schon,
Auf zum Mond
schwerelos zum Horizont

Ein Blick war ein Versprechen, nichts als Lächeln war die Welt, der Mensch war gut
Damals hinterm Mond.

und die sonne geht auf, und die erde geht unter
ganz oben steht der mond
er schaut jeden tag auf die erde herunter
von seinem blick bleibt nichts verschont

Der Mann im Mond, der hat es schwer,
denn man verschont ihn heut nicht mehr.

Ce soir je decroche la lune pour toi.

(Textpassagen von Element of Crime, Rocko Schamoni, Unheilig, Gus Backus)

Nächster Vollmond am 17. Mai um 13:08 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s