Schweltmeistel – Boulevard süß-sauer


„Heute“ entwickelt sich immer stärker in Richtung Boulevard. Allein in den Titeln wird verstärkt auf Ressentiments und Vorurteile Bezug genommen. Der Verdacht liegt nahe, dass durch den Wechsel in der Chefredaktion von Schmitt zu Ainetter eine massive Boulevardisierung eingesetzt hat. Will man etwa „Österreich“ in der ganz weit außen liegenden Boulevardspur überholen?

Dieser Titel ist nur ein Beispiel. In dieser Weise das Vorurteil auszuschlachten, dass Chinesen kein R aussprechen können, das, meine lieben „Heute“-Macher, hat unser Kopfschütteln ausgelöst. Die feine Klinge sieht anders aus. Auch wenn es hier um einen „Schweltmeistel“ geht. Boulevardtitel können auch gut gelingen, in diesem Fall rammt der Redakteur damit aber selbst das Schwert (Schwelt) in den Bauch – der Leser.

Gegenvorschlag: Wenn, dann muss man diese Idee auch durchziehen – im ganzen Artikel hätten R mit L ausgetauscht werden müssen. Oder wie wäre es überhaupt mit einer „chinesischen“ Ausgabe von „Heute“? Wir sehen massives Einsparungspotential, weil man sich auf allen Tastaturen den Buchstaben R sparen könnte. Und diese Internationalisierung! Aber Achtung, liebe „Heute“-Chefredaktion – diese Idee lassen wir uns nur teuer abkaufen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s