Schneedecken-Blues


Wenn die Autos eine ganz eigene aerodynamische Form bekommen. Wenn sich der Verkehr plötzlich im Schneckentempo bewegt. Wenn die Menschen in dicke Schals gehüllt sind. Wenn das orange Blinklicht der MA soundso durch die Gassen flackert. Wenn sich das ganze langsam in Gatsch verwandelt. Dann ist Schnee in Wien. Das gmiatliche Wien wird noch ein bissl ruhiger und zieht sich unter die Schneedecke zurück. Nur die vielen Auffahrunfälle der sommerbereiften Autos machen Krach. Und die Schneepflüge, die nicht nachkommen mit der Schneeräumung. Denn diesmal hilft ihnen auch das Wetter nicht – Eiseskälte und Schnee. So schön kann die Stadt sein.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s