Monat: Juni 2013

Bunter Regenbogen: „Seid wild und tut was schönes“

Regenbogenparade in Wien. Sonne, nackte Haut, laute Beats, ein Korso „andersrum “ um den Wiener Ring – eine bunte vielfältige Demonstration gegen die Diskriminierung von Homosexuellen und Transgender-Personen. Lasset die Bilder sprechen.

>>Alle Bilder und Informationen

Pratergeschichten

Der Wurstelprater in Wien. Ein Paradies für Kinder mit Ringelspielen, Geisterbahnen und Fahrgeschäften. An Achterbahnen aller Art reihen sich Würstelstände, Biergärten und Eisdielen. Neben dem Riesenrad glänzt der umstrittene Pratervorplatz im Stil eines Outletcenters. Die Liliputbahn tuckelt die Hauptallee entlang, Autoscooter machen durch laute Musik auf sich aufmerksam. Eine eigene Welt, teils in Hochglanz, teils halb verfallen und verfault. Mit Menschen, die in Casinos das schnelle Geld suchen, mit Menschen, die einfach herumlungern, mit Menschen, die den schnellen Kick suchen. Pratergeschichten, am besten erzählt in Bildern.

Picknick mit dem Faltrad in LeMans-Manier

In Wien gibt es das Falter-Rad und immer öfter das Faltrad. Brompton ist das britische Kult-Faltrad – im Rahmen des 2. Fahrad-Picknicks in der Freudenau wurde ein Radrennen veranstaltet über vier mal zwei Kilometer. Und das mit LeMans-Start – die Teilnehmer mussten vor dem Start zum zusammengefalteten Rad laufen und es dann erst mal fahrtüchtig zu machen, um loszudüsen und sich in der Folge ein Verfolgungsrennen mit den Fahrrädern mit den äußerst kleinen Reifen zu liefern. Übrigens war das ganze „very british“: Für Herren galt der Dresscode helm, Jackett und Krawatte, für Damen „alles Gediegene zwischen Reifrock und Businesskostüm“ (so steht es in der Einladung und ich muss hier wirklich den Kopf über diese Definition schütteln).

Am Gelände der Galopprennbahn Freudenau wurde vor diesem Rennen gepicknickt. In einem wahrlich imperalen Ambiente waren viele Radler in schicker Aufmachung im Tweed oder Sommerkleid erschienen. Schön anzusehen und auf der anderen Seite fast ein bisschen skurril. Schwang mit diesem Outfit doch irgendwie eine Abgrenzung zum Proletariat durch – oder haben wir da irgendetwas falsch verstanden? Böse Zungen sollen ja von Bobo-Veranstaltung geredet haben. Und darauf jetzt ein Prost mit dem Aperol-Spritzer.

>>Nähere Infos und Bilder zum Fahrrad-Picknick

Grau und rot getigert

Zwei kleine Katzen toben gerade bei meiner Mutter herum. Das grau getigerte und das rot getigerte Wollknäuel schenken sich dabei nichts und ihre Abenteuer werden immer waghalsiger. Und sie wachsen und wachsen. Aber was hilft hier Text, hier zählen nur Bilder. Und ein Video.