Monat: Dezember 2014

Abschied vom bahnorama

Der bahnorama-Turm: Jahrelang hat man von ihm die Hauptbahnhof-Baustelle beobachten können. Und nicht nur guten Überblick über diejenige, sondern über die ganze Stadt sammeln können. Mit Silvester 2014 ist der letzte Tag gekommen. Die Ausstellung hat uns den neuen Bahnhof fast ein bisschen zu schmackhaft gemacht – das Ergebnis ist doch ein bisschen ernüchternd (Stichwort Architektur der Bahnhofshalle und die Überproportion des Einkaufszentrums).

Wir sagen Adieu, bahnorama-Turm! Der höchtste begehbare Holzturm Europas  – irgendwie schaut er ja aus wie ein Turm aus Matador-Bausteinen – ist also auf diesem Standort Geschichte. Er wurde aber weiterverkauft und wird an einem neuen Ort wiederaufgebaut. Wo? Das werden wir recherchieren!“

Rodel-Gaudi am Steinhof

Stadtspaziergang am Steinhof: Schlitten- und Bob-fahrende Kinder, Eiszapfen an der Otto-Wagner-Kirche, ein stillgelegter Adventmarkt beim Schloß Wilheminenberg und ein wunderschöner Überblick über die halbe Stadt. Nur die Steinhof-Rehe haben sich nicht gezeigt.

Schönbrunn im Schnee

Stadtpaziergang durch den Schloßgarten von Schönbrunn. Ausgerüstet mit rutschfesten Schuhe, dicker warmer Wolhaube und einem windabweisenden Anorak. Denn: Der Winter ist da – auch in Wien!

Kampf den Dativ

Ein legendärer Auftritt einer legendären Band. Fast 14 Jahre haben wir warten müssen auf die Reunion. Um uns den Weihnachts-Einkaufs-Frust zu nehmen, beglückten sie uns zu allem Überfluss mit eigenem Merch. Und auch wenn auf den T-Shirts vermerkt ist: „Müde, betrunken, gelangweilt“ – wir waren all das an diesem Abend nicht. Obwohl: Betrunken zu späterer Stunde vielleicht schon ein bisschen.