Archiv der Kategorie: Rad

Was kreucht und fleucht um den Neusiedler See

Seewinkel, Rust, Podersdorf, Lange Lacke, Salzseen, Schilfgürtel: Der Neusiedler See ist ein Naturparadies. Und überall zirpt, flattert, wiehert, piepst, schnattert, gallopiert, schnaubt, gackert, blubbert und fiepst es.

Vom Rind bis zum Mangalitzaschweinderl, vom Storch bis zum Stieglitz, vom Esel bis zur Graugans. Das Gebiet rund um den Neusiedler See ist wunderbar für die Begegnung von Mensch und Tier – und das auf Augenhöhe. Sie haben dort ihre Ruhe vor den Menschen, sie sind dort die Könige, sie dürfen machen was sie wollen. Und das ist gut so.

Und was man natürlich auch sagen muss: Die Weinderl aus dem Burgenland: Eins A! Und so günstig bekommt man sonst nie sein gutes Rauscherl!

Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com
Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com
Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com
Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com
Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com
Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com
Was kreucht und fleucht um den Neusiedler See weiterlesen

Wir setzen (uns) aufs Rad

Radparade 2019: Die Radstadt Wien von ihrer schönsten Seite. Einmal um den Ring und bis in den Prater. Und es ist so schön, wenn die Straßen mal nicht von den Autofahrern verpestet werden.

15.000 Pedalritter, einige Einhörner, ein Rad mit sozialer Hängematte. Und immer wieder Radklingelkonzerte. Muss man nicht mögen, aber immer noch besser als ein Flötenkonzert!

Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com

Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com

Untitled by Günter Felbermayer on 500px.com

Wir setzen (uns) aufs Rad weiterlesen

Triathlon

Gestartet in den Tag mit einem Lauf. Dann rauf aufs Rad und Richtung Alte Donau. Und am weiten Weg in insgesamt drei verschiedenen Gewässern geschwommen: Bei der Romawiese, in der Dechantlacke und in der Neuen Donau bei diesem Vienna City Beach Club. So lässt sich die Hitzewelle aushalten.

Ohne Titel

Ohne Titel

Ohne Titel

Ohne Titel

Triathlon weiterlesen

Guerilla-Radeln

Die RADpaRADe in Wien. Wenn die Radeln durch die Stadt rollen, weiß man, der Frühling ist jetzt wirklich da. Heuer gabs einen Teilnehmerrekord. Neben vielen Fahrrädern war auch ein pedalbetriebenes kleines Raumschiff unterwegs. Und am Praterstern, wo sonst, gabs einen Guerilla-Auftritt einer Punkband, was schreib ich, von DER Wiener Punkband Soupshop. Radastisch!

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Guerilla-Radeln weiterlesen

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Alle Bilder: https://flic.kr/s/aHskEKGMyY

Radeln durch die Lobau

Endlich Saisonbeginn. Und die ersten Nackerten machen sichs an der Dechantlacke bequem. Das Knusperhäuschen an der Panozzalacke ist noch ein bisschen verlassen. Gruppen bon städtischen Naturliebhabern machen Führungen durch den Wald. Die Riesen-Fische schwimmen gemütlich unter der Aussichtsplattform. Und die ersten Seerosen blühen bei der Alten Naufahrt. Nur der Biber lässt sich nicht blicken.

Radeln mitm Radl

Radparade am Wiener Ring. Mit Unterstützung von Superhelden und den ganz kleinen Radfahren mit Stützrädern. Und danach: Bikefestival am Rathausplatz. Bike ahoi!

efestival am Rathausplatz!

 

Vom Sonnwendstein zum Hirschenkogel

Der sogenannte Zauberberg, der Semmering unweit von Wien, ist nicht nur im Winter eine Rese wert. Nicht nur für die Downhiller unter den Mountainbikern. Auch für Wanderer. Mit schönem Panoramaweg zwischen Sonnwendstein zum Hirschenkogel – und dort dann mit der Aussichtswarte mit dem klingendem Namen „Dr. Erwin Pröll Milleniums-Warte“. Ein Denkmal also schon zu Lebzeiten. Leider war es sehr windig da oben. Aber frischluftaufgetankt sind wir jetzt wieder für die Stadt. Auch wenn wir mit der Gondel ins Tal gefahren sind.

Nationalpark-Radeln nach Hainburg

Lobau, Schloß Orth, Schloß Eckhartsau –  auf der Radautobahn durch den Nationalpark Donau Auen von Wien bis Hainburg. Zwischen Schwänen, Störchen, Beagles und Sumpfschildkröten. Wir hatten uns eine längere Strecke vorgenommen. Das heiße Wetter hat uns aber vom Rad geschwitzt…

Himmel, Sender und Wein

Bellevuelstraße. Baumkreis am Himmel. Schmetterlingswiese. Cobenzl mit frischem Sturm. Kapelle in Schönstatt. Stefaniewarte. Sender. Kahlenberg. Zahnradbahn. Blick zum Leopodsberg. Nussberg. Nussdorf. Heuriger. So schön kann ein Herbsttag sein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.