Schlagwort-Archive: Bergwandern

Frühlingshaft am Schliersee

Ende Jänner plötzlich Frühling am Schliersee: Es treiben zwar noch Eisschollen am See, aber die Temperatur ist hochgeschossen auf über zehn Grad – die Sonne spiegelt sich am dahinschmelzenden Eis. Das Wetter riecht auch oben am Berg nach Frühling, nur schade dass die Berghütte derzeit geschlossen ist – trotz einer Vielzahl von Ausflüglern aus München und Umgebung. Letzte Station für uns ist übrigens der Tegernsee auf der anderen Seite des Berges. Und dort: Auf ein Bier ins Brauhaus.

Am nächsten Tag ist der Frühling übrigens vorbei, der Winter ist zurück.

 

In die Berg bin i gern…

Der Titel ist zwar glatt gelogen, weil ich ja ein typischer Flachländler bin. Aber ab und zu sind die Berge ned amoi so schlecht. Diesmal wieder im Salzburger Land. Ziel: Die Südwiener Hüttn da irgendwo bei Obertauern. Und daunn aufi aufn Spirtzinger auf ca. 2100 Meter. Warn immerhin 800 Meter Höhenunterschied zum Gehen.

Was einen als Flachländler immer wundert: Warum grüßt jeder Bergwanderer, am besten mit „Griassenggggchhh!“?? Wir warn ja ned in Tirol!

P8160109 P8160112 P8160125 P8160126 P8160130 P8160136