Schlagwort-Archive: Euro

Österreich-Ungarn: Die Tschik-Connection

„Keine Kleinigkeit“ – seit dem Frühjahr wirbt die Stadt Wien mit Plakaten gegen zuviel Abfall in der Stadt, unter anderem mit einem riesigen Tschick-Stummel auf einem Plakat. Was wir bisher nicht wussten: Auch in Sopron gibt es dieselbe Kampagne. Soproner Tschik-Sünder zahlen 5000 Forint Strafe – also umgerechnet 18 Euro. Interessanter Ansatz: Hier wird auf die doppelt so teure Strafe in Österreich verwiesen. So eine österreichische Tschik lässt sich ja auch viel schlechter entfernen.  Denn das wurde ja auch bei den Abbildungen berücksichtigt: Wiener Zigaretten werden scheinbar eher „ums Eck“ ausgedrückt, Ödenburger Tschiks geradeaus.  Eine Wiener ausgetretene Tschik ist also wie ein Wiederhaken und schlechter zu entfernen? Wird wohl so sein. Wieder was gelernt.

Ukrainische Tänze

Pubic Viewing in der Wiener Pratersauna. Sehr chilliges Ambiente, aber leider gerade das ödeste Match zwischen Frankreich und England erwischt. Doch nach dem Match ging es richtig zur Sache: Als Einstimmung auf das Spiel Ukraine gegen Schweden spielt die ukrainische Musikkapelle Polikarp auf. Und brachte richtig Stimmung in die müde Bude. Flugs wurden die Leute zur Wiese beim Pool entführt und in einen Volkstanz verwickelt. Alle im Ringelreihen und immer einer in der Mitte, der einen Teppich weitergeben musste und auf diesem wen küssen musste. Mehr von dieser Musik und weniger von diesem Fad-Fußball. Die Ukraine hat das Match übrigens gewonnen. Und nach dem Match werden dann einige Freudentänze aufgeführt worden sein. Es wird wohl grad heiß hergehen in Kiew.

>>Alle Bilder vom Public Viewing