Spocht

Guerilla-Radeln

Die RADpaRADe in Wien. Wenn die Radeln durch die Stadt rollen, weiß man, der Frühling ist jetzt wirklich da. Heuer gabs einen Teilnehmerrekord. Neben vielen Fahrrädern war auch ein pedalbetriebenes kleines Raumschiff unterwegs. Und am Praterstern, wo sonst, gabs einen Guerilla-Auftritt einer Punkband, was schreib ich, von DER Wiener Punkband Soupshop. Radastisch!

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Radparade

Advertisements

Badeschluss

Kongressbad in Hernals. Es ist bereits Ende August. Die Sonne steht schon tief. Hier erklingt nicht die offizielle Badeschluss-Hymne von den „Fünf Achterln in Ehren“, hier ist noch immer die Schlusssirene im Einsatz. Und hier gib es wunderschöne Abend-Einblicke bei schon fast untergegangener Sonne.

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad

Badeschluss im Kongressbad/

Unser Katschberg-Herz

Skifahren am Katschberg. Und nicht nur das – Rodeln, Skihüttengaudi, Schneeballschlachten. Und immer dabei: Unser Katschberg-Herz!

Hochkar-Skifreuden

Herrliches Bergwetter, tolle Schneelagen, bestens präparierte Skipisten, ein fulminantes Schneepanorama – Winterwonderland de luxe. Der Hochkar hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Wir zeigen uns überrascht von der Größe des Skigebiets – und kommen gerne wieder zum Runterwedeln!

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Hart am Winde dran

Neusiedler See. Weiden am See. Ein Segelboot für 24 Stunden. Mit Windstärke 5 am Abend. Und Windstärke verschwindend untertags. Mit fast vollem Mond am Winde dran.

Vom Sonnwendstein zum Hirschenkogel

Der sogenannte Zauberberg, der Semmering unweit von Wien, ist nicht nur im Winter eine Rese wert. Nicht nur für die Downhiller unter den Mountainbikern. Auch für Wanderer. Mit schönem Panoramaweg zwischen Sonnwendstein zum Hirschenkogel – und dort dann mit der Aussichtswarte mit dem klingendem Namen „Dr. Erwin Pröll Milleniums-Warte“. Ein Denkmal also schon zu Lebzeiten. Leider war es sehr windig da oben. Aber frischluftaufgetankt sind wir jetzt wieder für die Stadt. Auch wenn wir mit der Gondel ins Tal gefahren sind.

Loipenzauber

Langlaufen auf der WM-Loipe in St. Sebastian und der Erlaufloipe in Mitterbach bei strahlender Sonne und besten Wetterbedingungen. Klassisch.

DSC09856DSC09852DSC09859 DSC09862 DSC09867DSC09846 DSC09874