Wien

Morbid, Wien, Zentralfriedhof.

Allerheiligen am Wiener Zenralfriedhof. Das morbide Wien feiert sich – und wirkt fröhlich dabei: Beim Abschreiten der Ehrengräber, beim Würstelessen vor den Haupttoren, beim geschäftigen Blumenkauf bei den Marktständen. Morbides Wien und Kaiserwetter – das passt einfach zusammen.

Allerheiligen Allerheiligen

Allerheiligen

Allerheiligen

Allerheiligen

Allerheiligen

Allerheiligen Allerheiligen

Allerheiligen Allerheiligen

Allerheiligen

Allerheiligen

Pallas Athene von Innen

Nationalfeiertag im Parlament. Eine unendlich lange Schlange an Menschen auf der Rampe des Gebäudes, über eine Stunde Wartezeit bis zum Einlass. Viele wollen sich eines der Symbole der Demokratie ansehen. Und Probesitzen im Plenarsaal. Sie lebt, unsere Demokratie. Hut ab übrigens vor dem Programm im Hohen Haus mit den vielen aktionistischen künstlierischen Elementen im Rahmen von „Mach dein Kreuz“. Großartig.

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Parlament

Erleuchtet

Wien leuchtet. Maria Theresia war noch nie so erhaben beleuchtet und konnte die Lichtinstallationen betrachten, die auf das Naturhistorische und Kunsthistorische Museum geworfen worden sind. Ein Fest der Sinne. Ein Fest der Freude.

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Wien leuchtet

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Von der Lobau zum Copa-Beach

Alle Bilder: https://flic.kr/s/aHskEKGMyY

Regenbogenparade

Schrill. Laut. Queer. Ein Regenbogen am Wiener Ring.



Radeln durch die Lobau

Endlich Saisonbeginn. Und die ersten Nackerten machen sichs an der Dechantlacke bequem. Das Knusperhäuschen an der Panozzalacke ist noch ein bisschen verlassen. Gruppen bon städtischen Naturliebhabern machen Führungen durch den Wald. Die Riesen-Fische schwimmen gemütlich unter der Aussichtsplattform. Und die ersten Seerosen blühen bei der Alten Naufahrt. Nur der Biber lässt sich nicht blicken.

Blumen und Oldtimer

Blumencorso im Wiener Prater. Ein bieriger Blumengruß von Ottakringer. Eine blumige Stelze vorm Schweizerhaus. Ein Blumenkäfer vor der Geisterbahn. Ohne Blumen wäre Wien nur eine graue Stadt.


  
  
  
  
  
  

(mehr …)